Adolf Koch

In aller Kürze:

1919 gab Adolf Koch, unter Zustimmung der Eltern, seinen Schulkindern nackten Sportunterricht.

1923 gründete er die erste Adolf-Koch Schule, die

1932 auf 13 Schulen angewachsen war. Die Gesundheitsgymnastik wurde mit dem Klavier begleitet.

1932 wurde die Schule verboten, weil sich Adolf Koch nicht von seinem jüdischen Mitarbeiter trennen wollte.

1933 wurde die Schule in der Ritterstraße illegal weitergeführt.

1945 wurde das Adolf-Koch-Institut mit gesundheitlichen Aktivitäten in der Hasenheide gegründet.

1970 nach dem Tod Adolf Kochs übernahm seine Ehefrau, Irmgard Koch die Führung des Vereins und wurde anschließend Ehrenmitlied. Ihren Lebensabend verbrachte Sie bei Ihrer Tochter in Ribnitz-Dammgarten an der Ostsee.

2009 verstarb sie mit 86 Jahren am 10. August nach kurzem Krankenhausaufenthalt an der Ostsee und wurde am 19.September, im Familienkreis, auf See bestattet. Wir danken Ihr für Ihren vielseitigen Einsatz im Verein.



Unser Verein geht auf das Wirken von Adolf Koch zurück, der seit 1919 Sportuntericht nackt unter Nackten erteilte.